StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Rassenguide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:36 am

Rassenguide



Jeder kennt diese typischen Bewohner der Welt, die Menschen, doch in der Welt von Amestris ist es üblich, dass nicht nur Menschen hier wohnen. Die Geschöpfe der Fantasie bewohnen ebenfalls den Planeten und fallen auch gar nicht auf. Sie sehen eben ganz normal aus und verstecken ihre wahre Natur, doch um dies zu können, haben die Wesen besondere Gaben. Liest euch doch mal rein.

Verzeichnis:
Dämonen
Vampire
Engel
Hexenwesen
Drachen
Naturgeister
Gestaltwandler
Götter
Mischlinge

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:36 am

Dämonen



Die Kinder der Hölle werden auch die Dämonen genannt und bevölkern neben den Menschen die Erde. Sie leben kann unentdeckt und dennoch sind sie oftmals sehr erfolgreich. Natürlich gibt es immer wieder Vorurteile, dass sie böse seien und auch nur Chaos stiften, aber dies ist nicht wahr. Jeder hat mal gelernt, dass es Irrtümer gibt und auch die Dämonen sind von diesen nicht verschont. Sie müssen mit vielen Dingen leben, sowohl guten als auch schlechten.

Wichtiges:
♦ Werden bis zu 5000 Jahre alt
♦ Können umher teleportieren
♦ Leben oft in Clans und tragen ihr Wappen bei sich
♦ Ernähren sich von der Energie der Lebewesen
♦ Kommen ursprünglich aus der Abyss
♦ Beherrschen entweder weiße oder schwarze Magie
♦ Fortpflanzen können sie sich normal
♦ Unter ihnen gibt es verschiedene Arten
♦ Sind entweder gut, böse oder neutral

Clans:
Die Clans in Abyss waren mitunter die Führungsposition in der Welt und kümmerten sich um alles. Sie herrschten über ihre Ländereien und alle niederen Dämonen mussten das machen, was ein Clan sagte. In ganz Abyss gab es insgesamt 7 große Clans, welche einen Rat schlossen und somit die Regierung festigten. Welche Clans allerdings in der Menschenwelt überlebt haben ist ungewiss.

Kurze Geschichte:
Vor vielen Jahrhunderten gab es einen Zwischenfall in Abyss, der dazu führte, dass die Clans sich gegenseitig bekämpften. Einige kleineren Clans wurden dabei ausgerottet. So kam es auch, dass Abyss mit der Zeit immer mehr verfiel und die Dämonen deswegen flüchten mussten. Es war eben eine harte Zeit gewesen, weshalb es auch so war, dass Abyss nur noch aus Ruinen später bestand und niemand mehr dort leben konnte. Natürlich wollte man das Land auch nicht aufgeben und so kam es auch, dass manche Dämonen es sich zur Aufgabe gemacht haben, dass sie Abyss wieder aufbauen wollen. Doch in der Zwischenzeit mussten sie eben in der Menschenwelt aushaaren und dort leben.

Arten der Dämonen:

♦ Clan Dämonen
Die Clan Dämonen sind so gesehen die Elite unter den ganzen Dämonen und haben auch das meiste Sagen. Zwar gibt es sowohl kleinere als auch größere Clans, aber da kommt es dann doch schon mal drauf an, ob man zu den sieben Groß Clans gehört oder aber zu einem kleineren. Die Clan Dämonen sind sehr raffiniert im Umgang mit ihrer Magie und machen es allen anderen Dämonen vor. Man sollte sich also auch nicht mit ihnen anlegen, denn sie sind die eigentlichen Herrscher der Abyss.

♦ Succubus/Incubus
Nennen wir sie einfach mal die Räuber der Fortpflanzung. Succubus ist die weibliche Form des Incubus und klaut gerne schlafenden Männern deren Samen. Ein Incubus hat dagegen mit einer schlafenden Frau seinen Spaß und schwängert sie dadurch oftmals. Ja sie sind ganz schön raffiniert in der Sache. Man kann auch sagen, dass sie die Experten sind, was das Verführen von den Geschlechtern sind und es daher auch eine Leichtigkeit ist, jeanden zu verführen.

♦ Tanar'ri
Diese sind damals entstanden als Menschen ins Abyss gezogen worden sind und deren Existenz zu einem Dämon geworden sind. Sie haben dadurch auch oftmals noch die Charakterzüge ihres Wirts und benehmen sich oft auch noch wie dieser. Obwohl die Existenz zu einem Dämon wurde, wurde dieser Dämon geboren. Neben den Clan Dämonen sind diese Dämonen mitunter die Stärksten und haben zusammen mit den Clan Dämonen im Abyss regiert.

♦ Loumara
Dann kommen wir zu den Jüngeren im Abyss. Sie sind nicht so lange vertreten wie manche anderen und sind daher auch nicht so stark wie de Tanar'ri, dies bedeutet aber nicht, dass sie nicht doch schon vorher umhergeirrt haben. Nur sie sind nicht so früh aufgefallen und daher kann man auch nicht sagen wie alt sie sind.

♦ Resenes
Sie haben es wohl am meisten schwer. Viele nennen sie auch die verfluchten Kinder. Sie werden nie erwachsen und leben immer weiter so wie sie sind. Man merkt es auch an ihren oftmals knall roten Augen. Eine Unterrasse die nicht anerkannt wird von vielen Dämonen. Jetzt fragt ihr euch sicherlich wie Kinder, Kinder kriegen können. Nun das ist leicht erklärt. Jeder Dämon der geboren wird, kann ein Resenes werden. Es ist so gesehen wie eine Einschränkung bei Menschen. Normal ist es auch, dass ein Resenes auch getötet wird. Man will eben nichts mit ihnen zu tun haben.

♦ Ghoule
Anders als die meisten Dämonen gibt es dann noch die sogenannten Jäger mit welchen man sich besser nicht anlegen sollte. Sie sind anders als die anderen Dämonen, denn diese Dämonen, oder besser gesagt die Ghoule, ernähren sich von der Energie der Lebewesen indem sie diese absorbieren, sondern essen einfach deren Fleisch. Ja ihr liest richtig. Ein Ghoul ernährt sich von Menschen oder Wesenfleisch und wird nur davon satt. Zwar wurden kleinere Hilfsmittel erfunden, um den Hunger zu stillen, aber es klappt eben nicht bei jedem.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:36 am

Vampire



Jeder kennt ja die Geschichte von Dracula und anderen Dingen. Die Geschöpfe der Nacht oder auch die Blut trinkenden Geschöpfen werden sie gerne mal genannt. Wisst ihr wen wir meinen? Nun es geht um die Vampire, welche in der Stadt leben und ihr Unwesen treiben. Immer missverstanden leben sie in der Dunkelheit oder wie eben jeder normale Mensch auch. Dennoch gibt es auch Regeln an die sich die Vampire halten müssen. Regeln die ihr Leben schützen.

Wichtiges:
♦ Werden bis zu 5000 Jahre alt
♦ Können neben Blut auch menschliche Nahrung aufnehmen
♦ Besitzen ein Element (Feuer, Wasser, Wind, Erde, Blitz uvm)
♦ Pflanzen sich ganz normal fort
♦ Sind schneller und stärker als Menschen
♦ Können sowohl gut, böse oder neutral sein
♦ Werden von einem König / einer Königin angeführt
♦ Sonnenlicht schwächt sie etwas
♦ Wunden heilen bei ihnen schnell

Führungsebene:
Die Führungsebene ist eine sehr wichtige Ebene in der Welt der Vampire. Ursprünglich kommen die Vampire ja aus Transsilvanien, der Geburtsstätte von Dracula und allen wilden Geschichten über die Vampire allgemein. Früher war es so, dass die Vampire immer von Dracula angeführt worden sind, doch nach seinem Abtreten kam es dazu, dass ein neuer König / eine neue Königin ernannt worden ist. Diese Person kümmerte sich um die Sicherheit und das Wohlergehen aller Vampire auf der ganzen Welt. Der König / Die Königin herrscht also über alle Vampire und hat das sagen. Diese Person ist also die Führungsebene der Vampire.

Kurze Geschichte:
Vor vielen Jahrhunderten war es so, dass ein Mensch in eine Höhle ging und dort um Macht bat. In dieser Höhle lebte eine Art Monster das ihm die nötige Macht verlieh und dadurch seine Feinde in die Flucht schlagen konnte. Dieser Mensch war damals Dracula und wurde in dieser Höhle durch dieses Monster ein Vampir. Dracula selbst kümmerte sich alles und lebte später unter den Menschen weiter. Er reiste viel und hatte sich in Transsilvanien nieder gelassen und dort die Heimat der Vampire gegründet. Doch auch Dracula hatte nicht für ewig lust der Herrscher zu sein und trat ab. Viele Male wurde der Thron weiter gereicht und auch nun ist der Thron wieder in neue Hände gekommen. Die Person, welche den Thron bestiegen hat, hat sich nun in Kyoto niedergelassen und regiert und hier die Vampire.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:37 am

Engel



Ein jeder kennt sie und auch die Geschichten dazu. Sie leben im Himmel und dienen Gott. Na wisst ihr welche Rasse es nun ist? Ja? Gut denn wir meinen die Engel. Sie sind so rein und schön mit ihren Flügeln, doch ist das alles die Wahrheit oder gibt es da auch so seine Geheimnisse? Es muss nicht immer alles schön sein nur um den Schein wahren zu können.

Wichtiges:
♦ Werden so um die 7000 Jahre alt
♦ Besitzen Flügel, jede Art hat eine andere Farbe
♦ Können natürlich auch fliegen
♦ Leben sowohl im Himmel, auf der Erde oder in der Unterwelt
♦ Pflanzen sich ganz normal fort
♦ Ernähren sich wie normale Menschen
♦ Gesinnung ist auch bei ihnen unterschiedlich
♦ Beten oft ihren Gott an
♦ Gibt verschiedene Arten von Engel

Kurze Geschichte:
Einst wurden die Engel in den Himmel geschickt um dort ihren Gott zu dienen, doch der Gott hatte mehr im Kopf also nur immer seine ganzen Engel bei sich zu haben. So kam es auch, dass er Erzengel ernannte, welche für die Menschen das Wohlergehen bewerkstelligten sollten. Neben den Erzengeln schickte der Gott noch weitere Engel auf die Erde um die Menschen zu schützen, welche immer wieder in Probleme gerieten. Es war eben ein harter Job gewesen den die Engel da hatten. Doch auch in der Unterwelt kam es dazu, dass es dort Engel gab. Engel die verstoßen worden sind und nun dem Gott der Unterwelt dienten um diesen die Seelen zu bringen. Ein kleiner Krieg entstand zwischen Himmel und Unterwelt, worunter die Erde leiden musste. Verluste, die man nicht ungeschehen machen konnte.

Arten der Engel:

♦ Erzengel
Kommen wir zu Gottes rechte Hand. Sie sind die höchsten Engel die es gibt. Alle müssen diese Engel gut behandeln. Ihre goldenen Flügel scheinen aus puren Gold zu sein, aber sie besitzen nur die Farbe davon.

♦ Racheengel
Die Racheengel tuen das, was Schutz und Erzengel niemals machen würde. Sie vollstrecken Gottes Rache. Es gibt aber noch einen schmalen Grad zu ihnen. Sie sind meistens richtige Krieger und können kämpfen. Sie verteidigen auch den Himmel vor Bösewichten. Ihre Flügel sind Gräulich und dennoch sind sie sehr angesehen.

♦ Schutzengel
Die guten Schutzengel, ein jeder hat einen und lässt sich von diesem Beschützen. Ihre Flügel sind weiß und sind oftmals für jeden unsichtbar. Gerüchten zu folge, stirbt ein Schutzengel, wenn sein Schützling stirbt, aber ob das stimmt weiß niemand.

♦ Todesengel
Die Todesengel sind meistens die Bösen von den Engeln. Sie leben auch nicht mehr im Himmel, sondern leben sie im Abyss bzw. in der Unterwelt. Die Todesengel sorgen wie man aus dem Namen wohl schon merken kann, für den Tot einer Person. Sie haben meistens ein Buch wo die Namen drinstehen, aber wenn das Buch in die falschen Hände fällt ist das wohl nicht so gut.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:37 am

Hexenwesen



Stellt euch einfach mal vor, ihr habt die Möglichkeit zu zaubern und alles entstehen zu lassen was ihr euch auch nur ansatzweise erträumt. Nun diese Wesen haben nicht nur die Gabe zu zaubern wie manch andere auch, sondern sind auch exzellente Brauer von Zaubertränken und solchen Sachen. Ihnen macht man in Kräuterkunde nie was vor, denn sie haben es schon in Kindesalter gelernt und wenn nicht, nun dann hatten sie eine harte Ausbildung gehabt.

Wichtiges:
♦ Jedes Hexenwesen beherrscht maximal zwei Elemente
♦ Werden auch Menschen mit Zauberkräften genannt
♦ Können Zaubern
♦ Ernähren sich ganz normal
♦ Flüche können sie auch, aber die ziehen etwas von ihrem Alter ab
♦ Haben eine Lebenserwartung von 4000 Jahren
♦ Brauchen keinen Zauberstab um Zaubern zu können
♦ Sind Experten was Kräuterkunde angeht
♦ Fortpflanzen tuen sie sich ganz normal

Hexenzirkel:
Ein Hexenzirkel ist eine regionale Gruppierung von Hexen, die sich zum Zwecke des gegenseitigen Lehren und Lernens und dem Vorantreiben gemeinsamer Ziele zusammengeschlossen haben. Oft sagt man auch, dass so ein Zirkel eine sehr starke Kraft hat und daher auch gerne mal gefürchtet wird. Es ist eben eine Herausforderung, aber auch ist dies ein Grund, weshalb gerne ein Zirkel ausgelöscht worden ist.

Kurze Geschichte:
Die Hexenwesen lebten schon immer unter den Menschen und auch mussten sie oft um ihre Sicherheit fürchten. Hexenwesen wurden damals gejagt und getötet, weshalb viele Familien auseinander gerissen worden sind. Wenn man hochrechnen müsste, so könnte man sagen, dass rund 400 Hexenwesen damals verbrannt oder ertränkt worden. Zwar wurden auch wehrlose Menschen verbrannt, aber überwiegend waren es wirklich Personen gewesen, welche mit Magie umgehen konnten. Im 18 Jahrhundert wurden daher die große Hexenjagd veranstaltet und trieb Familien und Zirkel auseinander. Erst Jahrhunderte später änderte sich die Lage und die Hexenwesen konnten wieder in aller Seelenruhe unter den Menschen leben, wenn auch nicht immer normal. Sie mussten sich eben sehr einschränken, aber der Fortschritt kam ihnen dadurch zugunsten.

Ränge der Hexenwesen:

♦ Lehrling
Die Lehrlinge sind die niedrigste Stufe bei den Hexenwesen. Sie sind die Schüler der Hexenwesen die noch vieles lernen müssen. Bei ihnen fängt die Ausbildung bei Null an und sie müssen vieles von ihrem Meister lernen. Ein steiniger Weg steht ihnen bevor, doch sie wissen, auf was sie sich da eingelassen haben.

♦ Magier
Die Magier sind mit ihrer Ausbildung fertig und können sich nun als richtiges Hexenwesen sehen. Es ist zwar so, dass sie das auch schon vorher waren, doch sie haben das gelernt, was sie von ihrem Meister beigebracht bekommen haben und können dieses Wissen auch einfach einsetzen ohne damit Probleme zu bekommen. Zwar lernen sie so gesehen noch immer, aber dann sind es nur die Erfahrungen mit denen sie sich auseinander setzen müssen. Ab einem Alter von 500 Jahren ist ein Magier in der Lage einen Schüler anzunehmen, vorher darf kein Magier einen Schüler haben.

♦ Hexenmeister
Haben sie schon eine gewisse Erfahrung sammeln können und das schon über 1000 Jahre, dann können sie sich wirklich Hexenmeister nennen. Sie haben vieles auf ihrem Weg lernen können und dennoch sind die Wege noch nicht vorbei. Sie haben gerade so die Mitte geschafft in den Rängen, aber durchaus ist dies der meiste Rang, welcher vertreten ist, denn die meisten Hexenmeister lernen dann einfach nicht mehr weiter und bleiben auf ihrem Stand der Magie.

♦ Erzmagier
Die Erzmagier sind die Elite unter den Hexenwesen. Von ihnen gibt es sehr wenige, aber das liegt auch daran, das wenn sie weiter gelernt haben, dass sie dann schon um die 3000 Jahre alt sein müssen um diesen Rang zu bekommen. Bei Erzmagiern in die Lehre zu gehen ist daher auch etwas schwer, denn gerne ziehen sich die Magier später zurück und wollen nichts mehr mit der Außenwelt zutun haben.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:37 am

Drachen



Nennen wir sie doch einfach mal die fliegenden Echsen am Himmel. Jetzt denkt ihr sicherlich das nun ein Krokodil Flügel hat oder so, aber da kann ich euch beruhigen. Solche Reptilien fliegen dann doch schon wieder nicht. Wir reden eigentlich von den Drachen. Ja auch diese bevölkern seit Urzeiten die Erde und leben noch immer Unentdeckt in ihren eigenen Reihen. Viele Drachen leben in sogenannten Horden oder Sippen. Diese werden immer von einem Alpha angeführt.

Wichtiges:
♦ Werden bis zu 10m lang
♦ Leben meistens in Horden
♦ Haben eine Lebenserwartung von 5000 Jahren; Anführer 6000 Jahre
♦ Jeder Drache trägt eine andere Farbe, welche zu der Horde gehört
♦ Werden von einem Alpha der jeweiligen Horde angeführt
♦ Gebären Kinder normal wie Menschen, aber können auch Eier legen wo dann Baby Drachen schlüpfen und sich in Menschen verwandeln können
♦ Die Horden haben untereinander unterschiedliche Feuer die sie speien
♦ Ernähren sich in ihrer menschlichen Gestalt normal, als Drache gerne mal Kühe
♦ Leben gerne abseits von der Menschheit

Horden:
Die Drachen leben oft in einer Gemeinschaft, welche man als Horde bezeichnet. Von diesen Horden gibt es eine ganze Menge, welche sowohl bekannt als auch ausgestorben sind. In dieser Horde hat der Alpha das sagen zusammen mit seinem Gefährten. Neben dem Alpha und den Gefährten gibt es dann auch noch die Rechte Hand des Alphas, der sich um das Wohlergehen und um die Sicherheit aller kümmert. Die Horden selbst leben abseits der Menschheit. Oftmals befinden sich daher ihre Verstecke in erlöschenden Vulkanen und tiefen Höhlen. Der Standort der Horden ist jedoch immer geheim und wenn Gefahr droht, kann auch der Lebensraum der Horde verschwinden, denn dieser wird durch einen magischen Ort geschützt.

Kurze Geschichte:
Vor vielen Jahren lebten die Drachen noch in einer Welt, welche sich Abseits von gut und böse befand. Durch aber den vielen Streit unter den Horden und darum, dass die Nahrungsmittel knapp worden, kam es dazu, dass die Drachen auf die Erde kamen und sich hier ein Zuhause aufbauten. Sie verhielten sich immer wie ganz normale Menschen, doch in der Nacht, flogen sie gerne im Himmel rum. Auf der Erde hofften sie auf Frieden und sind seit dem hier und leben unter den Menschen.

Horden der Drachen:

♦ Rote Horde
Anführer: unbekannt
Jeder kennt wohl die rote Horde, denn diese ist am Verbreitetsten. Ihre Schuppen haben einen schönen rot Ton, dieser rot Ton findet man auch in ihrem Feuer wieder, denn diese Drachen speien ein ganz normales Feuer, was man auch von Drachen gewohnt ist.

♦ Blaue Horde
Anführer: unbekannt
Anders als die rote Horde ist es so, dass diese Horde Drachen besitzen, welche blaue Schuppen haben und auch ihr Feuer blau ist. Ja sie speien blaues Feuer, aber dies hat die gleiche Wirkung wie das rote Feuer. Man sagt diesen Drachen aber auch nach, dass sie dem Wasser verbunden sein sollen, aber ob dies stimmt weiß man bis heute noch nicht.

♦ Hordenlosen
Die Hordenlosen sind die Drachen, welche keiner Horde angehören und oder verstoßen worden sind. Sie haben graue Schuppen und auch ihr Feuer ist ganz anders als vielleicht bei anderen Horden. Es ist nämlich so, dass die Drachen eigentlich immer ein Feuer speien, welches die Farbe ihrer Horde haben, doch die Hordenlosen müssen damit klar kommen, dass sie ganz normales Feuer speien können. Es kam aber auch schon vor, dass diese Drachen das Feuer speien verlernt haben.

Weitere Horden dürfen erfunden werden; dazu an den Briefkasten wenden mit Konzept.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:38 am

Naturgeister



Jetzt denkt ihr sicherlich an sowas wie so kleine Winzlinge oder sowas in der Art, aber nein da müssen wir euch enttäuschen. Naturgeister sind sowas wie Elfen und Feen, aber auch noch was ganz Anderes. Sie leben eben in der Natur und sind dieser sehr verbunden. In der Natur geboren kann man auch wohl dazu sagen. Gut Zwerge würden dazu wohl auch passen, aber diese sind nicht vertreten in der Welt der Menschen.

Wichtiges:
♦ Leben ganz normal wie Menschen
♦ Haben eine Lebenserwartung von 3000 Jahren
♦ Pflanzen sich ganz normal fort
♦ Elfen sind begabte Kämpfer
♦ Feen haben Flügel und können fliegen
♦ Undinen besitzen eine Schwanzflosse
♦ Jede Rasse beherrscht ein anderes Element
♦ Es gibt sie überall in der Welt
♦ Sind auf ihrem Gebiet Experte

Kurze Geschichte:
Die Naturgeister werden nur Naturgeister genannt, weil sie woanders gut drin sind. Man kann sagen, dass die Elfen schon immer sich um den Boden kümmerten, sodass dort frisches Obst und Gemüse wachsen konnte. Sie lebten schon immer in Hütten im Wald und machten alles um es den Menschen gerecht zu machen. Die Feen hingegen waren immer diejenigen, die mit dem Wind und der Luft eins waren. Natürlich gab es auch immer ausnahmen, doch meistens war es eben so. Sie lebten gerne dort wo nur sie hin kamen. Je höher ihre Behausung lag, desto stärker waren ihre Flügel damals. Die Undinen waren immer die Meister im Umgang mit dem Wasser, denn sie lebten immer in der Nähe davon oder lebten im Meer. So kam es damals auch immer zum Seemannsgarn. Viele Geschichten stimmten daher auch nicht, aber wir wissen es ja auch besser.

Arten der Naturgeister:

♦ Elfen
Elfen sind sehr Natur gebunden. Sie leben oftmals im Wand und werden früh zu Kriegern ausgebildet. Meistens kämpfen sie mit Bogen oder Schwertern. Sie sind auch normal groß und sehen auch ganz normal aus. Das einzige was bei Elfen anders ist, dass sie spitze Ohren meistens besitzen. Ebenso gibt es sowohl männliche als auch weibliche Elfen.

♦ Feen
Wir sprechen jetzt nicht hier von Winx Club falls ihr das nun denkt. Sie sind normal groß und können nicht ihre Flügel wechseln. Jede Fee hat anders aussehende Flügel. Manche ähneln die eines Schmetterlings und anderen eben wie ganz normale Feenflügel wie auch, ja jetzt kommts, Tinkerbell hat. Wichtig ist auch, dass es sowohl weibliche als auch männliche Feen gibt.

♦ Undinen
Wollt ihr nun lachen? Es sind Meerjungfrauen. Nein es gibt nicht nur Frauen bei der Rasse. Die Männer nennt man Meermänner und haben keinen Muschelbikini. Jetzt mal wirklich wir sind doch hier nicht bei Arielle. Gut so ein bisschen schon, aber das ist eine andere Sache. Sie sind sehr verbunden mit dem Wasser und wenn sie nass werden, kommt die Schwanzflosse zum Vorschein. Das heißt aber nicht, dass sie die Flosse bekommen, wenn es regnet. Es muss schon etwas mehr Wasser dann sein, aber das ist ja auch bei jedem Undinen unterschiedlich. Manche brauchen mehr und andere eben weniger.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:38 am

Gestaltwandler



Wie man schon aus deren Namen herleiten kann, können diese Leute ihre Gestalt verändern, aber jetzt nicht so wie ihr sicherlich denkt. Nein ein Stuhl, ein Tisch, ein Bett oder ein Topf könnt ihr nicht werden um das schon mal klar zu stellen. Auch wenn sie ihre Gestalt verändern können so bezieht es sich immer noch auf was biologisches und Töpfe und so sind nun mal nicht Lebendig. Natürlich gibt es hier aber auch ein schmaler grad, wie man das mit dem Biologischen meinen kann. Daher möchten wir das euch mal näherbringen.

Wichtiges:
♦ Haben eine Lebenserwartung von 600 Jahren
♦ Besitzen nur eine Tiergestalt
♦ Pflanzen sich wie Menschen vor
♦ Ernähren sich ganz normal
♦ Haben ausgeprägte Tierinstinkte
♦ Insekten werden nicht erlaubt
♦ Können die Stärken und Schwächen des Tieres besitzen
♦ Magie können sie erlernen, aber nur mit einem Hexenmeister
♦ Sterben sie in ihrer Tiergestalt, ändert sich diese nicht mehr


Kurze Geschichte:
Hätte man es gedacht, dass die Gestaltwandler schon sehr lange in dieser Welt leben, so hätte man es nicht für möglich gehalten. Immer war man der Meinung gewesen, dass Tiere Tiere und Menschen Menschen waren. Eben das was sie zu seien schienen, doch wer könnte damit rechnen, dass ein Mensch nicht doch ein Tier sein kann. Sowas ist für einen menschen auch immer unglaublich gewesen. Viele Jahrhunderte hatten diese Wesen unter den Menschen gelebt und niemand wusste davon. Natürlich war es etwas komisch, wenn auf einmal ein Huhn fehlte und am nächsten Tag wieder da war, aber das waren eben so Kleinigkeiten, die auffielen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:38 am

Götter



Götter sind schon eine Rasse für sich, den nicht nur die normalen Götter gibt es, sondern hat auch jede Rasse einen Gott der sich um sie kümmert. Neben den normalen Göttern die es gibt, gibt es eben auch einen Gott der Vampire und viele mehr. Der Einzigste Gott den es nicht gibt, ist der Gott der Engel, denn dieser ist schon Gott selbst und daher gibt es diesen auch nicht. Diesen Gott nennt man nämlich nicht Gott der Engel, sondern ist dies der Gott der Menschen.

Wichtiges:
♦ Werden bis zu 9000 Jahre alt
♦ Pflanzen sich ganz normal fort
♦ Ernähren sich wie ihr eigenes Wesen oder wie Menschen
♦ Von ihnen geht ein Strahlen aus
♦ Besitzen sehr mächtige Fähigkeiten
♦ Leben unter den Menschen und im Himmel
♦ Alle Götter können teleportieren
♦ Werden von einem Kometen ausgewählt
♦ Sind nicht unsterblich

Kurze Geschichte:
Vor vielen Jahren flog ein Komet durch die Welten und erwählte viele verschiedenen Götter die sich um die Menschen kümmern sollten, doch auch die Wesen brauchten einen Gott der sich um ihre Art kümmerte. So kam es, dass ein heller Komet verschiedene Personen aus unterschiedlichen Rassen auswählte und diese zu Göttern machte. Durch die Auswahl erhielten diese Wesen eine ungeheure Kraft und hatten einen Ort im Himmel wo sie sich aufhalten konnten. Ja alle Götter wurden dahin gebracht. Dieser Ort nannte man auch Norn. Von hier aus finden die Gottheiten an ihre Schützlinge zu beschützen und zu sorgen, dass der Krieg ein Ende hatte, doch ob das wirklich half?

Arten der Götter:

♦ Götter des Olymps
♦ Vampir Gott
♦ Dämonen Gott
♦ Gott der Menschen
♦ Magie Gott
♦ Drachen Gott
♦ Gott der Naturgeister
♦ Gestaltwandler Gott
♦ Mischlings Gott


Die kursiv geschriebenen Gottheiten sind zuvor mit den Admins abzusprechen. Bitte daher an den Briefkasten wenden.
Weitere dürfen erfunden werden, aber nur mit Absprache der Admins

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de
Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 05.10.17

BeitragThema: Re: Rassenguide   Fr Okt 06, 2017 4:39 am

Mischlinge



Dann wollen wir mal zu den besonderen kommen. Mischlinge sind was ganz Besonderes, auch wenn viele das nicht so sehen. Sie bestehen aus zwei Wesen und haben meistens die Fähigkeiten beider Eltern. Die Reinblütigen sehen das oft anders, aber meistens übertrifft ein Mischling diese Person dann auch.

Wichtiges:
♦ Werden bis zu 3500 Jahre alt
♦ Besitzen die Fähigkeiten oft der Eltern
♦ Können normal Kinder bekommen
♦ Ernähren sich der Rasse entsprechend
♦ Sehen ganz normal aus
♦ Gibt es in verschiedenen Ausführungen
♦ Die Chance ein Mischling zu sein ist 50:50
♦ Selten gibt es Mischlinge aus drei Rassen, dies kommt zustande, wenn ein Elternteil ebenfalls Mischling ist

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amestris.forumieren.de

BeitragThema: Re: Rassenguide   


Nach oben Nach unten
 
Rassenguide
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rassenguide

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Amestris :: Allgemeines :: Guide-
Gehe zu: